Süsses

Chocolate Chip Cookies (Vegan)

 

Chocolate Chip Cookies

Manchmal muss einfach etwas Süsses für die Seele her. Was gibt es da Besseres als super weiche und schokoladige Chocolate Chip Cookies? Hat jemand Cookies mit Schokoladenstückchen gesagt? Ich bin dabei…

Mit Schokolade kann man sowieso nie was falsch machen und mit Cookies erst recht nicht. Diese Kombination muss man einfach lieben! Am besten sind die Schokostücke richtig gross, das finde ich besonders lecker.

Cookies mit Schokostücken sind meine kleine Sünde. Meistens ist mir schon schlecht, bevor sie überhaupt in den Ofen gehen vom vielen Teig essen. Der muss ja “probiert” werden. Obwohl von probieren kann hier kaum mehr die Rede sein. Aber mal ehrlich roher Cookie- oder Kuchenteig ist einfach so lecker, wie kann man da widerstehen? Und da es bei veganen Cookies kein
Ei braucht, kann auch nichts passieren.

Die Chocolate Chip Cookies sind ja typisch für die USA. Dort gibt es mehrere 100 Sorten Teig schon fixfertig zu kaufen.
Mittlerweile gibt es das bei uns ja auch, aber ich persönlich stehe nicht so auf Fertigteig. Vor allem weil der Cookieteig
so schnell vorbereitet ist und gar nicht viel Zeit in Anspruch nimmt.

Die Cookies sind so einfach zu machen, daher kommen sie bei mir fast zum Einsatz wenn ich schnell etwas Süsses brauche. Sei es zum Mitbringen, denn die Cookies kommen immer super an, oder auch nur für mich allein.

Chocolate Chip Cookies

Was ich fast am liebsten mag, ist der Duft, den die Cookies in der Wohnung verteilen, wenn sie im Ofen sind.
Für mich verbreitet der Duft nach frisch gebackenen Keksen so ein gemütliches und warmes Gefühl. Ich möchte mich
dann nur noch mit einem Tee oder heissen Kakao und einem Teller Cookies in eine Decke einkuscheln und ein Buch lesen
oder einen Film schauen.

Die Cookies brauchen nur 10-12 Minuten im Ofen, dafür kommt mir die Zeit zum Auskühlen wie eine halbe Ewigkeit vor.
Da ich nicht so geübt in der Kunst der Geduld bin, habe ich mir schon das eine oder andere Mal die Zunge verbrannt.
Ich kann es einfach nicht lassen, mir eine Gabel zu holen und in die heissen Cookies reinzuhauen.
Das fühlt sich zwar nicht so toll an, alles in allem lohnt es sich aber. Die Schokolade ist noch schön flüssig und die Cookies
fallen fast auseinander.

Versucht trotzdem noch ein paar übrig zu lassen, um auszukühlen. So sind sie etwas einfacher zum essen, aber nicht weniger lecker. Sie vergehen so richtig auf der Zunge.

Chocolate Chip Cookies

Ich nehme mir meistens vor, dass es bei 3 Cookies auf einmal bleibt. Sie sind ja doch recht gross und sehr süss.
Das ist jedoch ein Vorsatz, der mir selten bis nie gelingt, denn wenn ich einmal angefangen habe Chocolate Chip Cookies zu essen,
kann ich fast nicht mehr aufhören. Schlussendlich sind sie ja auch da um gegessen zu werden…

Übrigens könnt ihr den Teig auch super einfrieren und wenn ihr mal Lust auf etwas Süsses habt, könnt ihr blitzschnell aus
dem gefrorenen Teig Cookies mit Schokostückchen zaubern.

Nun wünsche ich euch viel Spass beim Nachbacken dieser leckeren Chocolate Chip Cookies.

Chocolate Chip Cookies

Chocolate Chip Cookies

Rezept drucken
Chocolate Chip Cookies (Vegan)
Diese Chocolate Chip Cookies sind jede Sünde wert und schnell zubereitet. Ob als Mitbringsel oder für einen gemütlichen Abend mit heissem Kakao in eine Decke eingekuschelt, sie passen immer.
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10-12 Minuten
Portionen
Cookies
Zutaten
  • 100 g Zucker
  • 120 g brauner Zucker
  • 105 g Margarine weich, aber nicht flüssig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 ml Pflanzenmilch
  • 190 g Mehl
  • 1 TL Natron oder 1.5 TL Backpulver
  • 0.5 TL Salz
  • 200 g dunkle Schokolade
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10-12 Minuten
Portionen
Cookies
Zutaten
  • 100 g Zucker
  • 120 g brauner Zucker
  • 105 g Margarine weich, aber nicht flüssig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 ml Pflanzenmilch
  • 190 g Mehl
  • 1 TL Natron oder 1.5 TL Backpulver
  • 0.5 TL Salz
  • 200 g dunkle Schokolade
Anleitungen
  1. Die Margarine mit dem Zucker, braunen Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer oder von Hand verrühren, bis alles gut vermischt ist.
  2. Die Pflanzenmilch hinzufügen und verrühren.
  3. Danach das Mehl mit dem Backpulver und Salz mischen und mit der Zuckermasse vermischen.
  4. Schokolade in Stücke hacken und vorsichtig unterheben.
  5. Die Cookies mit 2 Löffeln auf ein Bleck mit Backpapier verteilen. Sie müssen nicht schön aussehen, das geschieht dann beim Backen automatisch. Passt auf, dass ihr genug Abstand zwischen den Cookies lässt, denn sie breiten sich sehr aus.
  6. Ab in den Ofen bei 180°C und 10-12 Minuten, oder bis die Cookies am Rand leicht gebräunt sind. Sie sind noch sehr weich, wenn sie aus dem Ofen kommen, aber werden dann härter wenn sie ausgekühlt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.