Süsses

Vegane Lieblingsbrownies

Vegane Lieblingsbrownies

Viele kennen es: Die Suche nach dem perfekten Brownie. Ich habe schon unendliche Brownie-Rezepte ausprobiert und obwohl die meisten gut waren, hat mich noch keines vollkommen überzeugt. Für mich muss das perfekte Brownie aussen eine leichte Kruste haben und innen weich, klebrig und richtig schön saftig sein. Und was wäre ein Brownie wenn es nicht extra schokoladig wäre?

Mit diesem Brownie Rezept nimmt meine Suche nun ein Ende. Für mich ist es das beste Brownie aller Zeiten und auch nicht vegan ist mir ein Brownie noch nie so gut gelungen. Damit es zum ultimativen Schokoerlebnis wird verwende ich gleich Kakaopulver, geschmolzene Schokolade UND Schokostückchen.

Mein Lieblingsbrownie verdanke ich übrigens meiner Schusseligkeit: In der ganzen Aufregung habe ich eine Zutat vergessen. Ich testete ein neues Brownie-Rezept mit Mehl, Backpulver, Kakao, gemahlenen Mandeln, Rohrzucker, Schokolade, Margarine, Mandelmilch und Leinsamen.

Voller Vorfreude schob ich die Masse in den Ofen. Als mein Blick über meine Küche ging stellte ich mit Schrecken fest, dass die Leinsamen immer noch in ihrem Schälchen waren. Ooh neeiin, war jetzt alles umsonst?

Ungeduldig wie ich bin, konnte ich es kaum abwarten bis die Brownies fertig gebacken und ausgekühlt waren, um herauszufinden wie schlimm es wirklich war. Innerlich bereitete ich mich schon darauf vor den ganzen Spass zu wiederholen, diesmal mit Leinsamen.

Als ich dann endlich die Brownies schneiden konnte, war ich schon mal überrascht. Schaut euch die schöne leichte Kruste an die sich gebildet hat. Als ich reinbiss konnte ich es kaum glauben: das ist es! Das perfekte weiche, klebrige, saftige Brownie. Ich war im Brownie-Himmel. Nach 4 Stück fiel ich da jedoch schnell wieder runter, denn ich hatte einen Zuckerschock.

Das schwierigste an dem Rezept ist das Warten bis man endlich reinhauen kann und sich dann zu beherrschen nicht gleich alle auf einmal zu essen. Aber glaubt mir, das Warten lohnt sich. Okay das Beherrschen vielleicht auch.

Vegane Lieblingsbrownies

Vegane Lieblingsbrownies

 

Rezept drucken
Vegane Lieblingsbrownies
Mein Lieblingsbrownie hat alles was ein perfektes Brownie haben muss: aussen eine leichte Kruste und innen ein saftiger, klebriger, weicher Kern.
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Brownies
Zutaten
  • 110 g Mehl
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 40 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 80 g Margarine
  • 200 g Schokolade
  • 220 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 ml Mandelmilch oder andere pflanzliche Milch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Brownies
Zutaten
  • 110 g Mehl
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 40 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 80 g Margarine
  • 200 g Schokolade
  • 220 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 ml Mandelmilch oder andere pflanzliche Milch
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Backform entweder einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Mehl, gemahlene Mandeln, Kakaopulver, Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen und beiseite stellen.
  3. Margarine mit 100g Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  4. Rohrzucker, Vanillezucker und Mandelmilch mit der Schokoladenmasse verrühren.
  5. Dann die feuchte Masse über die trockenen Zutaten geben und verrühren. Achtung: der Teig wird sehr dickflüssig sein, keine Angst, das ist genau richtig so.
  6. Zum Schluss die restlichen 100g Schokolade hacken und unterheben.
  7. Die Masse in die vorbereitete Form geben und ab in den Ofen für 30 Minuten.
  8. Nach dem Backen lässt du die Brownies am besten ganz auskühlen, bevor du sie schneidest, sonst brechen sie auseinander. Ich weiss es ist schwer, aber bleib stark!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.